Der Ratgeber zum Gartenschrank kaufen

Wer einen Garten hat, braucht einiges an Geräten und Utensilien, um ihn in Schuss zu halten. Aber wohin damit, wenn sie gerade nicht gebraucht werden?

Ein Gartenschrank ist die ideale Lösung, wenn man nicht viel Stellfläche zur Verfügung hat, aber trotzdem alles an Ort und Stelle unterbringen möchte.

Gartenschrank aus Holz
Aufgeräumter Garten © Chris Lofty – Fotolia.com

Gartenschränke sind

  1.  kompakt,
  2.  schnell und einfach aufgestellt und
  3.  bereits zu sehr günstigen Preisen zu haben.

Ein Gartenschrank ist ein robuster Schrank für den Außenbereich, in dem Gartengeräte, Werkzeuge und alles, was man draußen so braucht ordentlich gelagert werden können. Gartenschränke sind im Vergleich zu Geräteschuppen wesentlich kompakter, bieten aber trotzdem großen Stauraum, da kein Platz durch Begehbarkeit verschwendet wird.

Stattdessen wird der gesamte Raum genutzt und mit Regalen und Gerätehalterungen zum perfekten Ordnungshüter. Beim Öffnen der Tür hat man alles auf einen Blick vor sich. Keine Unordnung, kein lästiges Suchen.

Deshalb eignet sich ein Gartenschrank überall dort, wo wenig Platz ist. Also besonders in kleinen Gärten, auf Terrassen oder auf dem Balkon.

Gartenschrank finden – Wie finde ich das passende Modell?

Ob Holz-, Metall- oder Kunststoffschrank – Welche Variante für den eigenen Garten die passendste ist, hängt vom den persönlichen Ansprüchen an Design und Qualität und nicht zuletzt vom Budget ab.

Wir stellen die interessantesten Modelle vor und zeigen, worauf man bei der Auswahl achten sollte, um lange Freude am neuen Outdoormöbelstück zu haben.

Mehr dazu hier:
Die Auswahl des geeigneten Materials

Was kostet ein Gartenschrank?

Gartenschränke gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen. Dementsprechend unterschiedlich sind auch die Preise.

Angefangen vom preiswerten Kunststoffschrank ab etwa 50 Euro über rustikale Holzschränke bis hin zum Designschrank für mehrere tausend Euro ist alles zu finden. In der Menukategorie „Preise“ können sie ihr Budget auswählen und erhalten einen Überblick, was man zu welchem Preis bekommt.


Welches Material ist das beste für den Gartenschrank?

Gartenschränke werden in verschieden Materialien angeboten. Am gängigsten sind Holz, Kunststoff und Metall. Welches Material am besten ist, lässt sich nicht generell sagen, da jedes seine Vor- und Nachteile hat. Diese haben wir hier erörtert.

Für Eilige gibt es ganz am Ende den direkten Vergleich auf einen Blick

Gartenschränke aus Holz – Naturverbunden und hübsch anzusehen

gartenschrank holzEin Gartenschrank aus hochwertigem Holz ist nicht nur Stauraum, sondern auch gleichzeitig ein schöner Blickfang im Garten. Schränke aus natürlichen Materialien fügen sich harmonisch in das Gesamtbild ein und wirken hochwertiger als ein Kunststoffschrank.

Bei der Auswahl ist Holz nicht gleich Holz. Die zur Zeit erhältlichen Schränke sind meist aus Nadelhölzern wie Fichte oder Kiefer. Deren Holz ist heller und es wird auch als Weichholz bezeichnet. Das reicht in der Stabilität und Widerstandsfähigkeit nicht ganz an Schränke aus sogenanntem Hartholz heran, aber für die Lagerung von Gartenutensilien ist es – eine gute Verarbeitung vorausgesetzt – völlig ausreichend. Dafür sind Gartenschränke aus Weichhölzern in der Regel auch günstiger als Schränke aus harten Hölzern wie beispielsweise Eiche. Gartenschränke aus Harthölzern werden vergleichsweise selten angeboten schlagen teurer zu Buche.

Holz kann nachdunkeln! Wer sich für einen Schrank aus Holz entscheidet, sollte außerdem beachten, dass das Material noch nachdunkeln kann. Vor allem unbehandeltes Fichtenholz, das anfangs eher hell ist, kann unter starkem Sonneneinfluss schnell dunkler werden.

Geräteschränke aus Holz gibt es bereits fertig gestrichen und imprägniert zu kaufen.

Man kann aber auch einen Schrank aus naturbelassenem Holz kaufen und diesen dann beispielsweise im passenden Farbton zum Holzzaun oder zu den Gartenmöbeln streichen. So lässt er sich optimal auf der Terrasse integrieren. Wer möchte, kann seinen Holzschrank zusätzlich noch durch eine Behandlung mit Teaköl aufwerten.

Gartengeräteschrank aus Holz - Außenbereich
© Chris Lofty – Fotolia.com

Ein Holz Gartenschrank braucht Pflege: Natürliches Material überzeugt von der Optik her, jedoch sollte man sich aber auch bewusst sein, dass Echtholzschränke auch nach dem Aufstellen hin und wieder Pflege in Form einer Holzschutzlasur oder eines neuen Anstriches benötigen. Denn Holz ist als Naturmaterial anfällig für witterungsbedingte Abnutzung. Ein Holzschrank sollte auch nicht direkt auf nassem Boden stehen. Sonst besteht die Gefahr, dass die Füße oder der Unterboden Wasser aufsaugen und mit der Zeit morsch werden. Auf einer befestigten Terrasse oder unter einem Vordach hat man dieses Problem nicht.

Auf dem Portal selbst.de gibt es ausführliche Anleitungen, wie man seine Holzmöbel im Garten optimal vor Nässe, UV-Strahlung und Holzschädlingen schützen kann.

Wer sich diesen Anforderungen bewusst ist, kann sich mit einem Holzschrank ein schönes Möbelstück in den Garten holen und wird lange Freude daran haben. Je nach Standort, zum Beispiel unter dem Terrassendach, hält sich auch der Pflegeaufwand in Grenzen.
Wer regelmäßigen Pflegeaufwand trotzdem scheut und Abstriche bei der Optik machen kann, für den ist vielleicht ein Schrank aus Kunststoff oder Metall die bessere Alternative.

Gartenschrank Kunststoff

– Preiswert und pflegeleicht

Gartenschrank KunststoffVon Echtholzliebhabern oft verpönt, sind die Vorteile, wenn man als Material für den Gartenschrank Kunststoff wählt, dennoch offensichtlich:

Er hat kein großes Gewicht, ist leicht zu Transportieren und schnell zusammengebaut.

Außerdem ist das Material sehr pflegeleicht. Es braucht kaum Aufmerksamkeit und wird dennoch nicht morsch mit der Zeit und fängt auch nicht an zu rosten, wenn es ungeschützt im Regen steht. Perfekt sind Kunststoffschränke auch, wenn man sie direkt auf schlammigen Gartenboden stellen will. Denn zur Reinigung kann der Kunststoffschrank problemlos mit dem Gartenschlauch abgespritzt werden.

Ein weiteres ausschlaggebendes Argument ist der Preis. Ein einfacher Kunststoffgartenschrank ist bereits ab rund 50 Euro zu bekommen. Man muss jedoch bei der Auswahl sehr darauf achten, dass der Kunststoffschrank und die integrierten Regale auch stabil genug für die Gartenutensilien sind und nicht etwa unter der Last von einem Sack Blumenerde schon durchhängen.

Wer schon weiß, dass er besonders schwere Sachen verstauen will, für den kann ein Gartenschrank aus Metall die richtige Investition sein.

Gartenschränke aus Metall –

Stabiler geht’s nicht

Gartenschrank Metall

Gartenschränke aus Metall punkten vor allem in Sachen Langlebigkeit und Stabilität. An Standorten, wo das gute Stück ganzjährig der Witterung ausgesetzt ist, ist Metall eine ausgezeichnete Wahl.

In geräumigen Schränken aus stabilem Stahlblech lassen sich auch schwere Geräte verstauen ohne dass der Schrank sich verzieht.

Darüber hinaus bieten viele Metall-Geräteschränke einen höheren Diebstahlschutz. Oft lassen sich die Metalltüren lassen mit einem Schloss sichern und bieten hohen Schutz vor Einbruch und Diebstahl.

Zum Aufbau sollte man schon zu zweit sein, da das Verschrauben der Stahlteile schon etwas anspruchsvoller ist. Der Aufwand lohnt sich. Einmal aufgestellt hat man über Jahrzehnte einen soliden Lagerplatz für Gartengeräte und Co.
Auch muss man bei den meisten Modellen nie wieder nachstreichen! Es sei denn die Farbe gefällt nach ein paar Jahren nicht mehr und man entscheidet sich fürs Umlackieren in einen anderen Farbton.

Muss man sich über Rost Gedanken machen? Das hängt ganz von der Verarbeitung ab, aber bei den Schränken namenhafter Markenhersteller ist Rost in der Regel kein Thema. Viele Qualitätshersteller wie beispielsweise Biohort geben sogar eine erweiterte Garantie.

Ein Gartenschrank aus Metall bietet ein ganze Reihe an Vorteilen. Die Kosten für die Anschaffung sind jedoch auch deutlich höher. In der Regel sind mehrere hundert Euro erforderlich. Modelle mit besonderem Design gehen auch schon mal in die Tausende.

Gartenschrank Material – Der direkte Vergleich

Gartenschrank Holz, Kunststoff, Metall
Zum Vergrößern bitte anklicken

Zum Weiterlesen

  1. Gartenschränke aus Holz
  2. Gartenschränke aus Kunststoff
  3. Gartenschränke aus Metall

 


Wo kann ich einen Gartenschrank kaufen?

Fündig wird man entweder im Bau- bzw. Gartencenter oder online.

Gartenschrank kaufen - online oder im Laden?
© Rawan Hussein – 123RF.com

Wie bei vielen Neuanschaffungen stellt sich auch beim Gartenschrank kaufen die Frage: Gehe ich in den nächsten Laden oder kaufe ich online?

Im Fall Gartenschrank fällt die Wahl bei uns eindeutig auf den Onlinekauf.

Dafür gibt es gleich mehrere Gründe:

  • Größere Auswahl

Unser Check vor Ort hat gezeigt, dass die meisten Gartencenter und Baumärkte gerade einmal eine Hand voll Modelle vorrätig haben. Das schränkt die Möglichkeit, den optimalen Schrank zu finden deutlich ein.

Im Netz werden wesentlich mehr Modelle und Farbalternativen angeboten als im Baumarkt. Man kann bequem von zu Hause aus alle Angebote vergleichen, anstatt von Geschäft zu Geschäft zu laufen.

  • Rabatte & Sonderangebote

Bei Onlinehändlern finden sich häufig Angebote mit reduzierten Gartenschränken. Außerdem kann mam im Internet ohne großen Aufwand die Preise vergleichen. In der Rubrik Angebote und Schnäppchen stellen wir regelmäßig reduzierte Artikel aus verschiedenen Shops vor. Es lohnt sich also dort einmal vorbeizuschauen.

  • Lieferung direkt nach Hause

Je nach Wunschgröße können die Teile des Gartenschrankes schon mal sperrig verpackt und richtig schwer sein. Wer online bestellt, bekommt seinen Schrank bequem nach Hause geliefert und muss sich keine Gedanken um den Transport machen. Oft dauert die Lieferung gerade mal 2 Tage. Bei den meisten Angeboten fallen noch nicht einmal Versandkosten an.

  • Problemlose Rücksendung

Wenn man doch einmal nicht zufrieden ist, sind die großen Onlineanbieter wie Amazon bei der Rücksendung erfahrungsgemäß recht kulant und unproblematisch. Es empfiehlt sich trotzdem stets ein Blick in die Liefer- und Rücksendebedingungen, um sicherzugehen, wer die Kosten trägt.

  • Produktbewertungen erleichtern Orientierung

Reviews und Erfahrungsberichte anderer Kunden geben einen guten Eindruck davon, ob die Beschreibung das hält, was sie verspricht und ob das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt.


Wo man schöne Schränke für draußen findet

Eine gute Anlaufstelle sind die Onlineshops der großen Baumärkte und Gartencenter. Dort werden vorwiegend Modelle aus Holz, aber auch solche aus Kunststoff und vereinzelt welche aus Metall angeboten. Aber auch reine Onlineversender wie Amazon haben zahlreiche Gartenschränke im Sortiment. Daneben gibt es auch noch auch Hersteller, die ihre Schränke direkt vertreiben. Dort findet man zum Beispiel interessante Neuheiten, die sonst nicht zu bekommen sind.

Wer online einen Gartenschrank kaufen will, aber nicht stundenlang in Webshops nach Angeboten herumsuchen will, findet hier eine Übersicht über attraktive Angebote aus verschiedenen Shops auf einen Blick. Über die hinterlegten Links gelangen Sie direkt zur Ansicht des Artikels im Shop.


Worauf sollte man beim Gartenschrank kaufen achten?

Ein wesentlicher Aspekt bei Gartenschrank kaufen ist die Auswahl des passenden Materials. Eine Übersicht, welche Materialien es gibt und welche Vor- und Nachteile diese bieten haben wir hier auf der Materialseite zusammengestellt.

 


Wie kann man einen Schrank für Gartengeräte selber bauen?

Gartenschrank selbst bauenFür Hobbyhandwerker ist es eine gute Alternative, einen Gartenschrank selbst zu bauen.

Das gängigste Material dafür ist Holz. Metall kommt beim Eigenbau von Geräteschränken eher selten zum Einsatz.

Das selbst Bauen hat den Vorteil, dass man den Schrank ganz seinen Vorstellungen und Bedürfnissen anpassen kann.

Wir haben in diesem Artikel Bauanleitungen für Gartenschränke aus dem Netz recherchiert und zusammengestellt. Das Beste ist, die Anleitungen sind kostenlos abrufbar.


Alten Schrank zum Gartengeräteschrank umbauen

Eine weitere Möglichkeit ist es, einen ausrangierten Schrank so umzubauen, dass er als Outdoorschrank für Gartengeräte genutzt werden kann. Das spart oft Kosten gegenüber dem Neukauf und ist nicht ganz so zeitaufwendig wie wenn man den Schrank komplett selbst baut.

Hier im Video entsteht aus einem alten Schrankgehäuse ein neuer Gartenschrank:

Videoquelle: Jon Peters Art & Home - auf Youtube.com