Ein Gartenschrank als Alternative zum Geräteschuppen

Mit den wärmeren Temperaturen verlagert sich unser Lebensmittelpunkt wieder mehr und mehr nach draußen. Wir entspannen im Garten, grillen, feiern und empfangen Gäste – unser Garten wird zum Freiluftwohnzimmer.

Vor allem wenn Besucher kommen, soll alles ordentlich aufgeräumt sein. Doch das ist manchmal gar nicht so einfach! Gartengeräte, Pflanzenerde, Düngemittel, Blumentöpfe, Kinderspielzeug, Grillzubehör.

Groß ist die Versuchung, einfach einen Geräteschuppen oder gar ein Gartenhäuschen Geräteschuppen als Stauraumirgendwo aufzustellen und alles dort hinein zu verfrachten. In solchen begehbaren Gerätehäusern entsteht nicht selten Unordnung. Meist werden sie aufgrund der Größe irgendwo in der hintersten Ecke des Grundstücks platziert, wo sie nicht im Weg sind und man muss jedes Mal, wenn man etwas braucht lange Wege laufen und herumkramen bis man hat, was man gerade braucht.

Die Geräteschrank Alternative – ein Gartenschrank!

Nicht jeder hat Platz für ein sperriges Gerätehaus. Aber das braucht es oft auch gar nicht.

Ein Gartenschrank ist die ideale Alternative für kleine Gärten, Terrasse oder Balkon und ist zudem noch wesentlich günstiger.

Ein Gartenschrank ist ein wetterfester Schrank, der in Außenbereichen aufgestellt werden kann. Darin können Gartengeräte, Werkzeuge und alles, was man sonst draußen so braucht geschützt verstaut werden.

Wärend bei begehbaren Gartenhäusern und Geräteschuppen viel Platz durch den Laufweg verloren geht, kann bei Gartenschränken der gesamte Platz ausgenutzt werden. Dadurch bieten solche Schränke viel Stauraum, obwohl sie deutlich kompakter sind.

Ein weiterer Vorteil ist, dass man beim Öffnen der Schranktür alles griffbereit vor Augen hat. Kein lästiges Umherräumen, um an das Gerät zu kommen, das man gerade sucht.

Deshalb sind Gartenschränke eine super Alternative, um in kleinen Gärten, auf Terrassen oder auf dem Balkon für Ordnung zu sorgen.

Viel Auswahl in Sachen Material und Design

Damit sie Wind und Wetter draußen standhalten, sind die Schränke aus robusten Materialien wie Holz, Metall oder stabilem Kunststoff. Es gibt sie in verschiedenen Höhen und Breiten. Je nach Breite sind sie ein- oder zweitürig angelegt.

Wer nicht nur Stauraum, sondern auch eine Arbeitsfläche möchte, für den ist ein hüfthoher Kombischrank mit Pflanztisch das Richtige. Unten Utensilien verstauen und oben drauf beispielsweise Grillsachen herrichten oder Pflanzen eintopfen.

Im Gegensatz zu einem sperrigen  Gerätehaus lässt sich ein Gartenschrank oder eine Gartenkommode wie ein Möbelstück auf der Terrasse integrieren. Beim Design gibt es inzwischen so viel Auswahl, dass sich für jeden Gartenstil die passende Aufbewahrungsmöglichkeit findet.  Es muss also nicht immer ein ganzer Geräteschuppen sein, um Ordnung ums Haus herum zu schaffen.