Gartenkiste für Polsterauflagen, Werzeuge und mehr

Ob zum Aufbewahren von Polsterauflagen, Verstauen von Outdoorspielzeug oder für Gartenwerkzeuge – eine Gartenkiste schafft geschützten Stauraum und lässt sich vielseitig nutzen. Und einige Modelle lassen sich darüber hinaus auch noch als Sitzgelegenheit einsetzen.

Grund genug, sich einige der praktischen Gartenkisten genauer anzusehen:


Gartenkiste aus Holz (Eukalyptusholz)

Diese Kiste aus Eukalyptushartholz bietet Stauraum für alles was man auf der Terrasse so braucht und passt mit der schlichten, natürlichen Optik gut zu vielen Stilen von Gartenmöbeln.

Preis € —

Bei Amazon ansehen

Das Holz ist zum Schutz geölt, aber nicht mit Farbe gestrichen, so dass die natürliche Farbe des Holzes sichtbar bleibt.

 

  • Holztruhe mit Deckel
  • aus Eukalyptusholz (geölt)
  • FSC®-zertifiziertes Holz
  • Maße: 88cm x 45cm x 45cm (Breite x Höhe x Tiefe)

 

 


Holz-Gartentruhe mit Rollen

Auch dieses Modell ist aus Holz (Akazienholz) gefertigt. Was diese Kiste von anderen abhebt, sind die beiden Rollen mit denen sie flexibel umherbewegt werden kann. Die Reifen sind mit Gummi ummantelt, damit beim Rollen keine Kratzer auf dem Boden entstehen.

Preis € 89,95

Bei Amazon ansehen

Die Box sieht von Außen durch die offenen Lamellen sehr ansprechend aus. Innen gibt es dann eine Folie, die die Gartenauflagen vor Feuchtigkeit schützt. Komplett wasserdicht wird sie dadurch aber nach Aussage der Kundenrezensionen nicht.

Die Details:

  • Maße: 117cm x 52 cm x 58,5cm (BxTxH)
  • Innenmaße: 106 x 42 cm (BxT)
  • Akazienholz (geölt)
  • Mit Rollen und Transportgriff aus Edelstahl

Gartenkiste Kunststoff

Neben solchen aus Holz kommen auch Gartenkisten aus Kunststoff in Frage. Bei dem Modell „Terry“ sind Korpus und Deckel in neutralem Grau gehalten und die Seitenteile aus schwarzem Kunststoff.

Obwohl sie vollständig aus Kunststoff ist, ist diese Kiste stabil gefertigt, so dass sie auch als zusätzliche Sitzgelegenheit dient.

Preis € 49,99

Bei Amazon ansehen

Die Box bietet geschützten Stauraum für Außenbereiche, ist aber nicht 100% wasserdicht und sollte daher an einem überdachten Standort aufgestellt werden.

  • 2-farbige Gartentruhe aus Kunststoff
  • ca. 308 Liter Fassungsvermögen
  • Maße: 120 x 54 x 57 cm
  • auch als Sitzbank verwendbar
  • zum Selbstaufbau ohne besondere Werkzeuge möglich (mittels einfachem Stecksystem)

 


Große Gartenkiste aus Kunststoff

Die Kunststofftruhe vom Hersteller Keter ist mit Außenmaßen von ca. 155 x 72,4 x 64,4 cm und einem Volumen von 570 Litern deutlich geräumiger als viele andere Gartentruhen. Aufgrund der Größe eignet sie ich gut, um Sitzauflagen zu verstauen.

Der Boden der Truhe ist bis zu 75 kg belastbar. Der Deckel hält 350 kg aus. Das heißt man kann die Gartenkiste auch zum darauf Sitzen benutzen.

Preis € 158,76

Bei Amazon ansehen

  • Auflagenbox in Braun
  • aus Kunststoff (100% Polypropylen) in Holzoptik
  • Deckelöffnung mit Gasdruckfedern versehen
  • abschließbar (Vorhängeschloss nicht enthalten)
  • auch als Sitzgelegenheit nutzbar
  • Maße: ca. 155 x 72,4 x 64,4 cm (Außenmaß); 142,4 x 62,6 x 57,9 cm (Innenmaß)
  • Volumen: 570 Liter

 


Kleine Gartenkisten

Gartenkiste - HolzkisteKleinere Gartenkisten sind nützlich beim Ernten und Aufbewahren von Obst und Gemüse.

Eine große Auswahl solcher Boxen und Stapelkisten findet man zum Beispiel hier bei Amazon*.


Gartenkiste Kaufen – Worauf sollte man achten?

  • Größe beachten: Wer eine Auflagenbox für Gartenpolster sucht, sollte vor dem Kauf die vorhandenen Auflagen abmessen und sicherstellen, dass sie auch alle hineinpassen. Ansonsten kommt es jedesmal zu lästigem Quetschen bis alles verstaut ist.
  • Wasserdicht? Wenn sie im Freien ohne Überdachung stehen soll, ist es außerdem wichtig, dass die Gartenkiste wasserdicht ist.
  • Material und Wartungsaufwand: Wählt man als Material der Gartentruhe Holz, ist eine regelmäßige Behandlung mit Holzzschutz und ggf. ein neuer Farbanstrich nötig. Dafür erhält man ein optisch ansehnliches Möbelstück aus natürlichem Material, das sich harmonisch in die Outdoorlandschaft einfügt. Gartenkisten aus Kunststoff sind vergleichsweise pflegeleicht. Das Nachstreichen entfällt und wenn sie mal schmutzig werden, lassen sich Kunststoffkisten einfach mit einem weichen Tuch feucht abwischen oder mit dem Gartenschlauch sanft abbrausen.
  • Aufbau: Egal ob massive Truhe aus Holz oder Kunststoffbox – Die meisten Modelle werden als Bausatz geliefert und müssen zu Hause selbst zusammengebaut werden. Das ist in der Regel nicht sonderlich kompliziert, aber generell lassen sich die Modelle aus Kunststoff einfach zusammenstecken, während man bei einer Gartenkiste aus Holz dann doch zum Werkzeug greifen muss.

Weitere Stauraumlösungen für den Garten

  • Ein Gartenschrank bietet geschützen Stauraum bei vergleichsweise geringer Stellfläche.
  • Mit solchen Gartengerätehaltern kann man Werzeuge und langstielige Gartengeräte einfach platzsparend an die Wand im Schuppen oder in der Garage hängen. Eine sehr günstige Lösung mit der man Ordnung schafft und doch stehts alles griffbereit hat.
  • Eine weitere Alternative zu einr Gartenkiste sind Geräteboxen. Es gibt sie in verschiedenen Größen und die besonders geräumigen Modell lassen sich sogar als Fahrradgarage einsetzen.